LS-Medien minden webdesign printdesign programmierung suchmaschinenoptimierung programmierung  werbung

AGB

1.Allgemeines

Für sämtliche Geschäfte zwischen dem Kunden und Michael Schielke, LS-Medien, (im folgenden Text LS-Medien genannt) gelten ausschließlich diese «Allgemeinen Geschäftsbedingungen».

Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Kunden sind nur dann wirksam, wenn sie von LS-Medien ausdrücklich und schriftlich anerkannt werden. Von diesen «Allgemeinen Geschäftsbedingungen» abweichende oder diese ergänzende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

2. Angebote

Unsere Angebote sind grundsätzlich freibleibend. Ein Auftrag gilt erst nach unserer schriftlichen Bestätigung als verbindlich. Den Rücktritt von einem Auftrag behalten wir uns für den Fall vor, dass beim Auftraggeber eine wesentliche Vermögensverschlechterung eintritt oder wir nachträglich davon Kenntnis erhalten und der Auftraggeber zur Leistung Zug um Zug oder zur Sicherheitsleistung nicht bereit ist.

3. Preise

Die Preise gelten ab Unternehmenssitz als Netto - Einzelpreise, zuzüglich der jeweils gesetzlichen Mehrwertsteuer. Sie sind bis zum Erscheinen der folgenden Preisliste gültig. Sollte außergewöhnliche Schwankungen bei Rohstoff- und Devisennotierungen auftreten, müssen wir Preiskorrekturen vorbehalten.

4. Haftung

Für Schäden und Folgeschäden, einschliesslich entgangenen Gewinn und Verlust von Daten, die durch unsere Dienstleistungen entstanden sind, übernehmen wir keine Haftung, es sei den der Schaden beruht auf Vorsatz.

5. Auftragsabwicklung

Mit Auftragserteilung beginnt die Konzeption und Umsetzung. Sollte der Auftraggeber während des Entwicklungsprozesses seinen Auftrag zurückziehen wollen, werden die bisher angefallenen Arbeiten einschließlich konzeptioneller Vorarbeit in Rechnung gestellt.

Textvorlagen werden ausschließlich in elektronischer Form angenommen. Das graphische Material für Websites wird in den Formaten EPS, TIF, GIF, PSD und JPEG akzeptiert. Als Datenträger werden CDRs, 1,44 MB Disketten und E-Mail akzeptiert. Das Scannen von Vorlagen kann extra vereinbart werden.

6. Druckaufträge

Bei telefonisch übermittelten Texten für evtl. Werbeaufdrucke etc. kann keine Gewähr übernommen werden. Das Risiko trägt der Auftraggeber. Wir empfehlen, die Texte grundsätzlich schriftlich zu übermitteln. Mit der Auftragserteilung für Werbeaufdrucke stellt uns der Kunde von etwaigen Ansprüchen Dritter wegen Verletzung von Kennzeichnungsrechten oder anderen Rechten Dritter frei, die infolge der Ausführung des Auftrages etwa gegen uns geltend gemacht werden und gestattet uns die Benutzung etwaiger eigener Schutzrechte, soweit sie Gegenstand des auftragsgemäßen Werbeaufdrucks sind. Die Ablehnung oder der Rücktritt von Aufträgen, die eine Schutzrechtsverletzung mit sich bringen, bleibt vorbehalten.
Bei Bestellung mit Werbeanbringung behalten wir uns aus technischen Gründen eine 5%-ige Mehr- oder Minderlieferung vor.

7. Verpackung

Die Verpackung wird zum Selbstkostenpreis berechnet.

8. Urheberrecht und Copyright

Das Urheberrecht für veröffentlichte, von LS-Medien erstellte Objekte (Grafiken, Fotos, Webseiten, Scripte, Programme ) bleibt allein bei LS-Medien. Der Auftraggeber erhält mit der vollständigen Bezahlung, wenn nicht anders vereinbart, die Nutzungsrechte für die erstellten Objekte. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Objekte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen, insbesondere auf anderen Internetseiten, ist ohne ausdrückliche Zustimmung von LS-Medien  bzw. wenn nicht anders vereinbart nicht gestattet.

LS-Medien behalte sich vor, Urheber- und Impressumsangaben auf den erstellten Internetseiten anzubringen sowie diese als Referenzen auf der eigenen Website anzugeben. Vorschläge des Auftraggebers oder seine sonstige Mitarbeit haben keinen Einfluss auf die Höhe der Vergütung. Sie begründen kein Miturheberrecht.

Mit der Übergabe von Quellmaterial (Texte, Grafiken, Musik, etc.) stellt uns der Kunde von jeglicher Haftung für den Inhalt frei und sichert zu, kein Material zu übermitteln, das Dritte in ihren Rechten verletzt. Rechte: Alle Urheberrechte bleiben vorbehalten. Sofern nicht anders vereinbart, erhält der Kunde zeitlich und räumlich unbeschränkte Verwertungsrechte an den gesamten Projektergebnissen. Nicht enthalten ist das Recht auf Weiterbearbeitung der Projektergebnisse, auf Übertragung und Bearbeitung in anderen als den vereinbarten Medien, auf Exklusivität und auf Übertragung von Rechten an Dritte. Es besteht kein grundsätzlicher Anspruch auf die Überlassung der Quelltexte. Ein Anspruch darauf kann jedoch unter den Vertragsparteien im Voraus festgelegt werden.
Haftungsbeschränkungen: Haftungs- und Schadenersatzansprüche sind in jedem Falle auf den jeweiligen Auftragswert beschränkt. Sollten trotz sorgfältiger Prüfung Viren oder ähnliches auf den von uns gelieferten Datenträgern festgestellt werden, haften wir nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

9. Vertragslaufzeit - Kündigung

Ein Pflegevertrag (Refreshing) wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen und kann jederzeit mit einer Frist von 15 Tagen beiderseits zum Monatsende gekündigt werden, dies gilt nicht bei "Angeboten" und Sondervereinbarungen. Da gilt die Mindestlaufzeit vom 12 Monaten und kann mit einer Frist von 15 Tagen beiderseits zum Monatsende gekündigt werden. Bei Preiserhöhungen von über 10 % steht dem Kunden ein außerordentliches Kündigungsrecht mit sofortiger Wirkung zu.

10. Zahlungsbedingungen

Mit Erteilung des Auftrags sind vom Auftraggeber mindestens 25% der vereinbarten Vergütung zu entrichten, soweit nicht schriftlich anders vereinbart. Überweisungen gehen auf das in der Auftragsbestätigung /Rechnung genannte Konto. Soweit nicht anders vereinbart, sind alle Rechnungen sofort nach Rechnungsstellung ohne Abzug zahlbar. Bei Überschreitung der Zahlungsfristen sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem Diskontsatz und Bearbeitungskosten von €* 20,00 zu berechnen. Die Geltendmachung weiteren Verzugsschadens wird hierdurch nicht ausgeschlossen.

11. Gewährleistung und Haftung

Im Falle einer mangelhaften Lieferung kann der Käufer Minderung oder Wandelung verlangen. Offensichtliche Mängel sind unverzüglich, spätestens innerhalb einer Ausschlussfrist von 30 Tagen nach Empfang der Ware, zu rügen. Wir leisten keine Gewähr für Schäden die auf Störungen, die auf unsachgemäße Bedienung oder natürlichen Verschleiß zurückzuführen sind. Wegen Verzug, Unmöglichkeit der Leistung, Verletzung von vertraglichen und gesetzlichen Neben- und Schutzpflichten und Verschulden bei Vertragsschluss sind Schadensersatzansprüche ausgeschlossen, es sei denn, der Besteller weist nach, dass der Schaden durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Handeln unsererseits verursacht worden ist, dass eine zugesicherte Eigenschaft fehlte, oder dass eine wesentliche Vertragspflicht schuldhaft verletzt wurde. Im letzteren Falle haften wir nur für den jenigen Schaden, der für uns bei Berücksichtigung der Umstände des Falles vorhersehbar war. In jeder Preisliste / Webseite können sich Fehler einschleichen. Wir bitten, dies zu entschuldigen und können hier für leider keine Haftung übernehmen.

12. Datenschutz

Der Auftragnehmer verpflichtet sich, während der gesamten Laufzeit dieser Vereinbarung sowie für weitere zwei Jahre sämtliche vertraulichen Informationen, die dem Auftragnehmer in Zusammenhang mit der Abwicklung dieser Vereinbarung bekannt werden sollten, vertraulich zu behandeln und nicht gegenüber Dritten zu offenbaren oder anderweitig zu verwenden. Unter vertraulich sind dabei alle diejenigen Informationen zu verstehen, die nicht allgemein bekannt sind und die entweder von dem Auftraggeber als vertraulich eingestuft werden oder bei denen sich aus den Umständen ergibt, dass sie als vertraulich behandelt werden sollen.

Nicht als vertraulich gelten Informationen, die der jeweiligen Vertragspartei bekannt waren, bevor sie ihr von der anderen Vertragspartei offenbart wurden, sowie Informationen, die ohne ein Verschulden der jeweiligen Vertragspartei allgemein zugänglich werden.

13. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware oder Dienstleistung und alle damit verbundenen Rechte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung des vereinbarten Preises oder bis zur Einlösung der dafür gegebenen Schecks unser Eigentum. Wird die Ware vorher verkauft, so gilt die dabei entstandene Forderung als an uns abgetreten. Gehen aus der Forderung Beträge ein, so sind diese an uns abzuführen. Zusatzleistungen, die über den Leistungsumfang des Angebots hinausgehen, werden dem Auftraggeber mit €* 80,00 pro Stunde zzgl. Mwst. in Rechnung gestellt.

14. Datenspeicherung

Wir setzen Sie davon in Kenntnis, dass wir Ihre Daten - soweit geschäftsnotwendig und im Rahmen des Bundesdatenschutzgesetzes zulässig - EDV-mäßig speichern und verarbeiten.

15. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort für Lieferung und Zahlungen ist Minden. Gerichtsstand für beide Teile ist das Amtsgericht Minden.

16. Salvatorische Klausel

Sollte eine Klausel dieser AGB unwirksam sein, berührt das die Gültigkeit der anderen Klauseln nicht. Ist eine Klausel dieser Bedingungen nur in einem Teil unwirksam, so behält der andere Teil seine Gültigkeit. Die Parteien sind gehalten, eine unwirksame Klausel durch eine wirksame Ersatzbestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Vertragsbedingung möglichst nahe kommt.

Minden, den 19.10.2006